1

LASERBEHANDLUNG

Laserbehandlung: Microlaserpeel & Nanolaserpeel

 

Ein fahler Teint, große Poren, Falten – geht es uns nicht gut, sieht man dies schnell auch an der Haut. Körperlicher und seelischer Stress, die falsche Pflege aber vor allem ein ungesunder Lebenswandel strapazieren die Haut immens und hinterlassen oft tiefe Spuren. Unser größtes Organ wird selten so behandelt, wie es das eigentlich verdient. Die meisten waschen mit zu scharfen Reinigungsprodukten und wenden anschließend parfümierte, eingefärbte und oft überteuerte Pflegecremes an, die die Haut reizen und den eigenen Schutzmantel zerstören. Gerade teure Kosmetikprodukte propagieren eigentlich das Gegenteil doch sollte man sich immer bewusst sein, dass eine strahlende, pralle Haut vor allem durch Ernährung, Sonnenschutz und einem gesunden Lebensstil gegeben ist. Unterstützend können neue Peelings mittels Laser die abgestorbenen Hautzellen entfernen und die Selbstheilungskraft des Körpers aktivieren.

Der passende Laser für jedes Problem

Behandlungen mit Laser sind eine der modernsten Methoden auf dem Gebiet der Anti-Aging-Medizin. Mit den elektromagnetischen Wellen können eine große Zahl an Hautproblemen gelöst werden ohne einer langen Ausfallszeit. Pigmentflecken, Aknenarben, Rötungen, Unreinheiten und sogar Falten werden mittels Laser bekämpft. Welche Behandlungsmethode dabei die richtige ist hängt von der Beschaffenheit der Haut ab, wobei eine regelmäßige Anwendung etwa alle zwei bis drei Monate am sinnvollsten ist. Je nach Hautqualität und Alter der Patienten (ab etwa 25 Jahren) wird eine individuelle Behandlung erstellt. Eine neue und besonders schonende Methode ist dabei eine Kombi-Methode aus einem großflächigen und einem punktuellen, einem sogenannten fraktionierten Laser, dem Sciton JOULE.

Die Vorteile vereinen

Die Kombination aus sogenannten Micropeel-Lasern und Nanopeel-Lasern von Sciton hat sich als besonders wirksam und dabei schonend herausgestellt. Während der Nano-Laser in einer geringen Eindringtiefe (weniger als 10 Mikrometer) flächendeckend im Gesicht arbeitet, wird der Micro-Laser (10 bis 50 Mikrometer) nur punktuell eingesetzt, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Diese vereinzelte, nadelstichartige Laserbehandlung lässt kleinste Mikroverletzungen entstehen, während das umliegende Gewebe intakt bleibt. Dies führt zu einer schnelleren Heilung und einer sehr geringen Ausfallzeit von etwa ein bis zwei Tagen. Schmerzhaft ist die Behandlung mit Lasern übrigens nicht!