Bei abstehenden Ohren handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung, die zu einer psychischen Belastung werden kann.

Bei abstehenden Ohren, bisweilen in Kombination mit großen Ohrmuscheln, handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung, die als Stigmatisierung empfunden und bereits im Kindesalter zu einer psychischen Belastung werden kann. Eine operative Korrektur sollte dennoch nicht vor dem fünften Lebensjahr erfolgen, da das Wachstum der Ohren erst zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen ist.

 

Durch Ohren-Anlegen zu neuem Selbstbewusstsein

Abstehende Ohren sind anatomisch unproblematisch, da sie das Hörvermögen nicht beeinflussen. Als Abweichung von der Norm aber werden sie häufig als ästhetisches Problem wahrgenommen. Ein Krankheitswert liegt vor, wenn vermutete oder tatsächliche Hänseleien aus dem sozialen Umfeld Gefühle der Scham oder Minderwertigkeit verursachen. Das Anlegen der Ohren ist vor allem dann zu empfehlen, wenn die abstehenden Ohren als Makel empfunden werden oder Grund sozialen Unbehagens oder psychischer Störungen sind.

Peyman Bamdad nimmt als erfahrener Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie seit Jahren erfolgreich Ohrenkorrekturen vor. Durch sein präzises, den neuesten medizinischen Erkenntnissen entsprechendes Vorgehen wird ein Ergebnis erzielt, das Ihren ästhetischen Vorstellungen entspricht und Ihnen zu einem wieder selbstbewussten Auftreten verhelfen wird.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine unverbindliche Beratung in unserer Praxis. In ruhiger und freundlicher Atmosphäre wird Peyman Bamdad Sie untersuchen und über den Ablauf des Eingriffs informieren.

FAQ — Ohren-Anlegen

Es gibt verschiedene Methoden, eine Ohrenkorrektur durchzuführen. Welche die für Sie am besten geeignete ist, hängt von individuellem Befund und Ausprägung der abstehenden Ohren ab. In der Regel erfolgt das Ohren‐Anlegen nach der im Folgenden beschriebenen Methode.

Bei einer Ohrenkorrektur wird zunächst die zu erzielende Ohrfalte markiert und über einen kleinen Einschnitt auf der Rückseite des Ohres der Knorpel dargestellt. Entsprechend der vorherigen Markierung wird anschließend die fehlende Knorpelfalte durch eine spezielle Nahttechnik mit unsichtbarem, nicht auflösbarem Fadenmaterial rekonstruiert. Zu große und ebenfalls abstehende Ohrmuscheln werden verkleinert und mit Fäden angelegt. Bei Bedarf ist ein Teil des Knorpels am Gehörgang halbmondförmig zu entfernen. Die Dauer des gesamten Eingriffs beträgt circa 60 Minuten.

In den zwei Wochen vor dem Anlegen der Ohren sollte auf die Einnahme blutverdünnender Präparate, wie beispielsweise Aspirin, verzichtet werden.

Die Fäden werden nach sieben bis zehn Tagen entfernt.

Um die korrigierte Stellung der Ohrmuscheln während der Wundheilung zu unterstützen, sollte nach einer Ohrenkorrektur für die Dauer von sechs Wochen ein spezielles Stirnband getragen werden. Leichte sportliche Aktivität ist ab zwei Wochen nach dem Eingriff wieder möglich. Auf Saunabesuche sollte für weitere vier Wochen verzichtet werden.

Die Narbe einer Ohrenkorrektur verlaufen nicht sichtbar hinter den Ohrmuscheln.

Eine operative Korrektur abstehender Ohren sollte nicht vor dem fünften Lebensjahr erfolgen, da erst dann das Wachstum der Ohren abgeschlossen ist.

Bei Kindern wird die Ohrenkorrektur unter Vollnarkose in einer Klinik vorgenommen. Bei Erwachsenen erfolgt sie unter örtlicher Betäubung im Operationsraum der Praxis Peyman Bamdad.

Nach dem Ohren‐Anlegen möglicherweise auftretende Schmerzen sind in der Regel leicht und lassen sich gut mit gängigen Schmerzmitteln behandeln.

Der Eingriff des Ohren‐Anlegens gilt als risikoarm. Dennoch lassen sich Wundheilungsstörungen oder leichte Blutergüsse nicht ausschließen.

Bleibende Schäden sind nach einer Ohrenkorrektur nahezu auszuschließen.

Für eine Ohrenkorrektur bei Kindern kann ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden. Die Kosten einer Ohrenkorrektur bei Erwachsenen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nicht.

Nach einer Ohrenkorrektur werden sie schon bald wieder gesellschaftsfähig sein. Zu bedenken aber ist, dass für die Dauer von sechs Wochen ein Stirnband getragen werden sollte.

Die Korrektur abstehender Ohren kostet ab 1950 EUR.

Haben Sie weitere Fragen zum Ohren‐Anlegen oder interessieren sich für eine Ohrenkorrektur? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein unverbindliches Gespräch – wir beraten Sie gern!

TERMIN VEREINBAREN